Smart
…'cause Rap is still art…

Michael Galla ist verstorben.

 

Der Ruhrpott AG- und Filo Joes MC “Galla” ist laut diversen Medienberichten heute verstorben.  Was bleibt ist die Erinnerung an einen der großartigsten, prägendsten und talentiertesten MC’s die Deutschland je hatte. Auch in meiner Jugend setzte er mit den Filo Joes und der R.A.G. Meilensteine und prägte mein Musikverständnis deutlich mit. Möge er da sein wo er sich gewünscht hat hinzukommen.

 

Text “Requiem” vom R.A.G. Album “Untertage”

Engel weinen, schreien still über Ruhestätten, seh durch Tränen
Silhouetten, die meine Eltern betten, blick zurück durch trübe
Augen, die den toten Acker wässern, nutz die Schmerzen von
gestern, um mein Morgen zu verbessern.
Mein letztes Geleit, Worte der Dankbarkeit, werd euch ewig
ehren, laß uns leben in Herrlichkeit. Zuvieles blieb offen, und
noch mehr zu sagen. Stand das gehen in den Sternen, oder stand
es in Zigeunerkarten?
Plagende Fragen, Antworten lassen auf sich warten, Schläge auf
die Seele prägten diese Passagen. Gefühle auf Packeis tragen
mein Schicksal. Tausend Trauerweiden treiben Wurzeln aus
Stahl. Euer Grabmal, mein Mahnmal, kein streben nach ewigem
leben, gebt mir euern Segen, Mir und all meinen Kollegen.

>What about your family, what about God?< (lords of da Undaground)
“Cause you never know, when you gotta go” (AZ)

Beim schreiben dieser Zeilen, wurd mir richtig klar was geschah,
zu tief schläft das, was Liebe und Wärme war Seelenloser Staub
rinnt durch die Löcher meiner Hände, Asche zu Asche.
Bestände Legende. Lenke Klagegesänge durch die schweigende
Menge, zitternde Stimmen durchschlagen Zimmerwände.
Anfang und Ende, zwei Zyklen, ein Eid. Alpha und Omega, was
ist schon für die Ewigkeit? Der Freund leiht mir seine Schulter,
suche Ruhe im Schlaf, doch träume okkulter. Kalter
Marmorstein, Gebete fallen in Latain, buntes Licht,
Kerzenschein. Christi Blut in Form von Wein.

cuts

Such wie der Tod nach dem Leben, schenk der Trauer meine
Tränen. Es ist die Reise nach Jerusalem, Wer bleibt als letzter
stehen? Dramen tragen Gottes Namen, Amen statt Danke
sagen, eure Auferstehung lässt mich auf ein Wiedersehen
warten. Psalmen und Sprüche, so greifbar wie Weihrauch,
kenne die Bücher, les nach Sinn, schlag sie auf. Fürbitten auf
Reise schicken, Ungewissheit ersticken, Komm klar, glauben
heißt: nicht wissen. Wenn ich Schriften trauen kann, warum
trauern wir dann? Apostelgeschichten, geschrieben für den
Übergang. Heilig wie die “Galla Placida” bei Ravenna, unser
Name klingt, wie Jehova für Hibräher. Denke nicht darüber
nach wie ihr gestorben seid, denke an euer Leben und an die
verbrachte Zeit…
…Denke an unser Leben und eure Zeit zu zweit, denke an eure
Reden und ein Leben in Gemeinsamkeit

 

quelle: mzee.com

Tags: , , , , , , , , ,

3 Responses to “Michael Galla ist verstorben.” »

  1. syreal Says:

    schwer traurig.
    seine musik begleitete mich seit meiner jugend.
    er war ein extrem begabter rapper.
    auch wenn diese formulierung abgedroschen erscheinen mag – bei ihm trifft sie mehr zu als bei jedem anderen: seine lyrics gehen extrem tief.
    vor etlichen jahren hatte ich das glück, ihn persönlich zu treffen.
    als ich ihm sagte, dass er für mich der beste deutsche rapper sei, wirkte er fast geschockt.
    er war kein “poser”.
    und er hatte in der heutigen kommerzrapszene keinen platz.
    aber diesen platz wird er bei jedem wahren rap-liebhaben ganz sicher haben.
    für alle zeiten.

    rest in peace, michael.

  2. admin Says:

    ich denke er hat viele echte rapfans mit geprägt. das er einer der besten war steht auch für mich außer Frage. es ist sehr traurig das er uns nur ein solo Album hinterlässt. sein musikalisches lebenswerk ist trotz allem mehr als beachtlich.

  3. Tanja Ludwig früher Brüggemann Says:

    Kaum Zeit scheint vergangen,da bist du gegangen.
    Ein Lichtschein, ein Weg, gar ein Tor?
    Irgendwie gingst du fort.
    Ewiglang waren wir seelenverwandt,
    und dennoch ließ ich dich gehen,
    ohne mich an deiner Hand.
    Nicht erst heut weiß ich wer du warst,
    eine Seele, die Wärme bedarf.
    Zu wissen, das du es warst,
    der mir diese erste Wärme gab,
    das läßt mich ertragen,
    was nun feststeht.
    Du bist jetzt fort
    und hoffentlich glücklich an diesem für mich unbekannten Ort.

Leave a Comment