Smart
…'cause Rap is still art…

Archive for the ‘Worldwide’ Category

SERGE SEVERE ! Underground Rap from Portland!

Do ,24/03/2011

Portland pumpt uns diesen freshen MC in die Ohren! Serge Serve vom label “FOCUSED NOISE” hier ein aktueller Track seines Albums: Back on my Rhymes… So dope…

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

via: indiehiphop.net

Nate Dogg stirbt im Alter von 41 Jahren!

Mi ,16/03/2011

Die G-Funk Legende Nate Dogg verstarb im Alter von 41 Jahren. Dies gab seine Familie bekannt, Angaben zur Todesursache wurden nicht gemacht. Nate Dogg war gesundheitlich jedoch schon schwer angeschlagen in Folge zweier Schlaganfälle.

R.I.P. Dogg!

Supreme! Dresdens Graffiti Store Number 1 ist online!

Mo ,07/02/2011

Endlich hat er es geschafft! Der Supreme-Store, Sachsens Graffiti-Shop der ersten Wahl ist im Web direkt erreichbar. Schaut vorbei, hinterlasst ihm einen bemalten Train (ja richtig, direkt auf der Startseite könnt ihr euern eigenen Zug malen).

Informiert euch über Updates, das Geschehen in der Welt der Writer, neue Produkte und alles was dazu gehört!

Checkt:

SUPREMESTARS.COM

Die Phalluskinder!

Mo ,10/01/2011
Phalluskinder

Phalluskinder

Überall dort wo der menschliche Verstand nicht mehr weiter weiß, wo die Höllenhunde nichts mehr zu fressen haben, wo die Fatlaces so fest verknotet sind das sie nicht mehr aufgehen und der Rucksack so voll ist das nichts mehr hinein passt…

…Dort brauch die Welt neue Helden!

Phalluskinder in deinem verdammten Kopf! Das Armaggedon im Rucksack!

Neues Video von Scotch! Nice work!

Sa ,27/11/2010

George Staub! Bloody Battleshit to the fullest!

Do ,28/10/2010

Für all die jenigen die der Meinung sind das sich Dresdner-Rapkultur auf dem Level von Proll-Ghetto-Emo-Gangstarr-Style eingepegelt hat!

George Staub – Paranormal Activity!

(Beat by Maltin Worf)

Amadeus “The Stampede” – Scars of Life

Mi ,21/07/2010

Erstes Video aus Amadeus’ kommenden Album “Devil made me do it”… sollte man sich auf den Merkzettel schreiben!!!







Rest in Peace Rammellzee

Mi ,30/06/2010

Einigen wird Rammellzee und seine Arbeiten aus Wild Style bekannt sein. Rammellzee tauchte außerdem in Jim Jarmuschs Kult-Film Stranger than Paradise aus dem Jahr 1984 gegen Ende als “der Mann mit dem Geld” auf. Rammellzee war Graffiti Writer und gehörte zu den ursprünglichen Hip-Hop-Aktivisten, die den New Yorker Stil der 1970er und frühen 1980er weitgehend prägten. Er entwarf eine aerodynamische Schriftweise auf grund einer eigens entwickelten Theorie, die er Gothic Futurism nannte, und beeinflusste mit seinem Vokalstil spätere Bands wie die Beastie Boys. Zusammen mit Jean-Michel Basquiat und Keith Haring, sowie mit LEE, Zephyr, Lady Pink, oder Futura 2000 gehörte Rammellzee zu den ersten der Szene welche den Sprung in öffentliche Galerieaustellungen wagten. Auf Konzerten erscheinte Rammellzee maskiert, da die Masken nach seinen eigenen Aussagen die “mathematische Gleichung Rammellzee” als Konstrukt darstellten.Was seine mathematischen Gleichungen und seine Style Theory angeht: hier ein weiterer Einblick in die Welt des Rammelzee, welcher gestern im Alter von 50 Jahren leider von uns gegangen ist. Beat Bop nach dem Jump, Rest in Peace!

Quelle: ilovegraffiti.de

Neues Video von CNN (Capone-N-Noreaga)

Fr ,25/06/2010

“Pain”


Jokaz aus Dortmund! Video: “Wahnsinnlos”

Fr ,25/06/2010

Jokaz

Jokaz Dortmund

Das Ruhrgebiet – nach Paris und London die größte Metropolregion Europas – ist neben dem Einfluss durch die Kohle-, Stahl- und Bierindustrie über Jahrzehnte hinweg geprägt durch eine exzessiv gelebte und gewachsene HipHop Kultur.

Großstädte liegen wie Stadtteile nebeneinander, deren Stadtbilder, Autobahnen und Zugtrecken im Schienentz übersäht sind von Tags und Pieces. Während die alten Industrien verschwunden sind und Narben auf der Seele der Region hintrelassen haben, ist die Begeisterung für HipHop immer geblieben und neben dem Fußball oft die einzige Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen.

Zahlreiche Crews – ob Writer, Breaker, Dj`s oder MCees – haben bereits ein vielschichtiges Bild vom Pott in ganz Deutschland hinterlassen und die nachfolgenden Generationen motiviert, sich auf eine eigene Art mit ihrer Umwelt auseinander zu setzten. Die große Dichte HipHop-infizierter hat zu einer Bündelung differenzierter Styles und Skills auf Jams im Ruhrgebiet geführt. Standard konnte sich hier nie durchsetzen.

Manche haben es ins Licht der Scheinwerfer der großen Bühnen geschafft, andere ziehen weiter, auch bewusst, im Zwiellicht des Untergrunds ihre Kreise.

Eine Formation, die in den letzten Jahren durch Auftritte und Releases auf sich aufmerksam machen konnte sind die JOKAZ. Vier der fünf Mitglieder, die MCees FritzFresh & Elsta, Produzent YvesTheChief und Dj WordUp- stammen aus Dortmund, der größten Stadt des Ruhrgebiets. Dj WolloW, der seit längerem auch Umse als Live- DJ begleitet, stammt aus dem benachbarten Witten. Beide Städte verbindet eine traditionsreiche, aktive und sich weiterenwickelnde HipHop Szene.

Ausszug aus der Artist-site auf www.sbkbasement.de